Anwendungs-Software und Apps 14.348 Themen, 71.779 Beiträge

Corel Draw 7 Select Edition

Caro2000 / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,

Frage : würde die Corel Draw 7 Select Edition, ...auf Win 10 laufen ?

thx

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Caro2000

„Corel Draw 7 Select Edition“

Optionen

Es dürfte schwer werden...

CD 7 SE stammt aus den 90er Jahren und wurde für Win 9x entwickelt.

Ich hatte probehalber mal ein CD 11 unter Win 10 (32 Bit) installiert. Das schien zunächst tatsächlich zu funktionieren und CD 11 ließ sich sogar unter Win 10 starten.

Aber das Windows war danach nicht mehr wirklich sinnvoll zu gebrauchen. Der nächste Neustart nahm dann kein Ende mehr und nach ein paar Stunden habe ich ihn dann abgebrochen und CD 11 wieder rückstandsfrei entfernt.

Ich glaube nicht, dass Deine Version, die nochmal 6 Jahre älter ist, unter Win 10 sinnvoll laufen wird.

Ich würde auch von einer Installation auf einer VM Abstand nehmen, obwohl das zumindest theoretisch möglich sein sollte.

Eine aktuelle SE-Version, die auch wirklich mit Win 10 kompatibel ist, kostet rund 130 EUR und damit ersparst Du Dir viel Ärger.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Caro2000 mawe2

„Es dürfte schwer werden... CD 7 SE stammt aus den 90er Jahren und wurde für Win 9x entwickelt. Ich hatte probehalber mal ...“

Optionen

ok, danke dir

gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Es dürfte schwer werden... CD 7 SE stammt aus den 90er Jahren und wurde für Win 9x entwickelt. Ich hatte probehalber mal ...“

Optionen

Hallo Mawe,

ich habe zur Zeit immer noch Corel X6 - oder 16 unter Win10 laufen und habe es gekauft, weil Corel 8, das ich noch unter win7 laufen hatte, nicht mehr vernünftig unter Win10 lief.

Meinst du - oder weißt du vielleicht sogar - ob Corel X6 unter Win11 laufen wird - oder ab welcher Version es unter Win11 laufen wird?

Das Upgrade auf eine - nicht ganz aktuelle Version ist ja i.d.R. recht preiswert. Geiz lässt mich da nicht zögern, sondern immer ´nur die übliche Corel-Schwäche: Selbst nur eine Stufe höhere Version unterstützt häufig Grafiken die mit der ursprünglihen Version erzeugt wurden, nicht mehr.

Da kann man schon die Krätze bekommen......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Hallo Mawe, ich habe zur Zeit immer noch Corel X6 - oder 16 unter Win10 laufen und habe es gekauft, weil Corel 8, das ich ...“

Optionen
Meinst du - oder weißt du vielleicht sogar - ob Corel X6 unter Win11 laufen wird - oder ab welcher Version es unter Win11 laufen wird?

Dazu kann ich leider nichts sagen. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit Windows 11.

Selbst nur eine Stufe höhere Version unterstützt häufig Grafiken die mit der ursprünglihen Version erzeugt wurden, nicht mehr.

Diese Erfahrung hatte ich bisher noch nicht gemacht.

Momentan benutze ich (unter Windows 10) eine SE-Version aus dem Jahr 2016 (die entspricht etwa der X8). Speichern könnte man damit in den Formaten bis zurück zur Version 11, das brauche ich i.d.R. aber nicht.

Dass ich eine früher erzeugte CDR-Datei mit einem neueren Corel Draw nicht öffnen kann, ist mir bisher noch nicht passiert.

Jetzt habe ich spaßeshalber mal nach der ältesten CDR-Datei gesucht, die ich aktuell hier auf meinem Arbeitsrechner habe. Diese ist von 1995 und wurde mit Version 3.0 erstellt.

Und siehe da: Diese Datei lässt sich tatsächlich mit Corel Draw X8 nicht mehr öffnen:

(OK, nach über 26 Jahren kann es mal zu Inkompatibilitäten kommen.)

Auf einem anderen Rechner habe ich noch eine Installation von Corel Draw X3 laufen. Damit kann man diese alte Datei (im Format 3.0) noch öffnen.

Im Zweifelsfall müsste man solche alten Dateien mal auf einem älteren Corel Draw in ein moderneres Dateiformat konvertieren.

Was mich an den neueren Corel-Draw-Versionen mehr stört, ist der Zwang ein Corel-Konto anlegen zu müssen und die Nervereien, die damit verbunden sind.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2

Nachtrag zu: „Dazu kann ich leider nichts sagen. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit Windows 11. Diese Erfahrung hatte ich bisher ...“

Optionen

Übrigens: Mit dem Umweg über LibreOffice habe ich die alte CDR-3.0-Datei dann auch ohne Zuhilfenahme eines älteren Corel Draw im Corel Draw SE (18.2) öffnen können:

CDR-3.0-Datei in LibreOffice Draw öffnen > als SVG exportieren > SVG-Datei in Corel Draw SE öffnen > ggf. im neuen CDR-18.0-Format speichern

Die CDR im Format 18.0 kann man dann allerdings in LibreOffice nicht (korrekt) öffnen, sie ist einfach leer. (Möglicherweise hilft hier ein LO-Update?)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Übrigens: Mit dem Umweg über LibreOffice habe ich die alte CDR-3.0-Datei dann auch ohne Zuhilfenahme eines älteren Corel ...“

Optionen
Übrigens: Mit dem Umweg über LibreOffice habe ich die alte CDR-3.0-Datei dann auch ohne Zuhilfenahme eines älteren Corel Draw im Corel Draw SE (18.2) öffnen können:

Das klingt interessant. Werde ich mal versuchen....

Der Witz ist, dass ich relativ viele meiner alten Dateien (längst nicht alle) mit neueren Corel-Funktionen nicht öffnen kann. - Wenn ich das recht entsinne, sind das immer welche, die relativ kompliziert aufgebaut waren (mit Überblendungen und Extrudierungen). Dateien, die solche "Spielereien" nicht enthalten, lassen sich i.d.R. mit neueren Versionen öffnen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Das klingt interessant. Werde ich mal versuchen.... Der Witz ist, dass ich relativ viele meiner alten Dateien längst ...“

Optionen
Der Witz ist, dass ich relativ viele meiner alten Dateien (längst nicht alle) mit neueren Corel-Funktionen nicht öffnen kann.

Und wie lautet dann die Fehlermeldung?

Wenn ich das recht entsinne, sind das immer welche, die relativ kompliziert aufgebaut waren (mit Überblendungen und Extrudierungen). Dateien, die solche "Spielereien" nicht enthalten, lassen sich i.d.R. mit neueren Versionen öffnen.

Möglicherweise ist dann LibreOffice mit solchen komplexeren Dateien ebenfalls überfordert?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Und wie lautet dann die Fehlermeldung? Möglicherweise ist dann LibreOffice mit solchen komplexeren Dateien ebenfalls ...“

Optionen
Und wie lautet dann die Fehlermeldung?

Es gibt keine Fehlermeldung... Entweder CorelX6 schließt sich kurz nach Aufruf der Datei oder es hängt sich auf und muss über den Taskmanager beendet werden....

Möglicherweise ist dann LibreOffice mit solchen komplexeren Dateien ebenfalls überfordert?

Möglicherweise. - Bei Dateien, mit denen Corel nicht klarkommt kommt bei LibreDraw diese Fehlermeldung:

Allgemeiner Fehler.
Allgemeiner Ein-/Ausgabefehler.

Dateien, die Corel X6 öffnen kann, kann LibreDraw auch öffnen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Es gibt keine Fehlermeldung... Entweder CorelX6 schließt sich kurz nach Aufruf der Datei oder es hängt sich auf und muss ...“

Optionen
Es gibt keine Fehlermeldung... Entweder CorelX6 schließt sich kurz nach Aufruf der Datei oder es hängt sich auf und muss über den Taskmanager beendet werden....

Möglicherweise liegt das aber auch daran, dass Corel Draw X6 offiziell nicht für Windows 10 entwickelt wurde. Das Programm stammt aus dem Jahr 2012, wurde also bereits 3 Jahre vor Windows 10 veröffentlicht und ist sicher für Windows Vista bzw. Windows 7 entwickelt worden.

Die Frage wäre, ob dieselben Dateien auch dann in Corel Draw X6 Probleme bereiten, wenn man dieses Programm statt unter Windows 10 z.B. unter Windows 7 betreibt?

(Der Thread hat sich jetzt schon ziemlich weit von der ursprünglichen Fragestellung entfernt.)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Möglicherweise liegt das aber auch daran, dass Corel Draw X6 offiziell nicht für Windows 10 entwickelt wurde. Das ...“

Optionen
Möglicherweise liegt das aber auch daran, dass Corel Draw X6 offiziell nicht für Windows 10 entwickelt wurde. Das Programm stammt aus dem Jahr 2012, wurde also bereits 3 Jahre vor Windows 10 veröffentlicht und ist sicher für Windows Vista bzw. Windows 7 entwickelt worden.

Das wird nicht der Grund sein, denn 1. ließ es sich problemlos installieren und 2. Habe ich die komplette Corel-Suite schon seit der Version 1 gehabt. Und bei jedem Update auf eine neue Version hat es immer wieder Dateien gegeben, die nicht - oder nicht fehlerfrei übernommen wurden. Das ist eine alte Corel-Krankheit. Unter Win 7 habe ich noch mit Corel 8 gearbeitet und hatte vorher Corel 4 auf win98SE laufen.

Möglicherweise ist es auch die Strafe dafür, dass ich Versionen (die schlechte Beurteilungen hatten) übersprungen habe.

Aber das glaube ich nicht, da ich das Problem schon beim Umstieg von Corel 1.0 auf Corel 2 hatte (CDR 1) war übrigens grottenschlecht und stürzte regelmäßig ab. CDR 2 war da schon besser und ab 4 war es dann schnell und stabil. CDR 8 fand ich genial und das war dann auch meine produktivste Phase.....

Komisch ist nur, dass es auch Dateien gibt, die sehr kompliziert und komplex sind und die sich dann doch fehlerfrei öffnen und bearbeiten und speichern lasse. Ich häng dir hier mal ein JPEG von einer rein (wenn du es in voller Größe sehen möchtest, musst du nen Rechtsklick drauf machen und auf "Grafik in neuem Tab öffnen" klicken). - übrigens  - die Farben in den Flügelenden sind beim Export ins jpeg-Format verfäscht und gleiten ins Pink ab - das ist im Original rot - rot wie Feuer :

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Das wird nicht der Grund sein, denn 1. ließ es sich problemlos installieren und 2. Habe ich die komplette Corel-Suite ...“

Optionen
Das wird nicht der Grund sein, denn 1. ließ es sich problemlos installieren

Dass sich eine Corel-Draw-Version auf einem nicht supporteten OS installieren lässt heißt noch nicht, dass die Programme dort dann auch fehlerfrei funktionieren.

Ich habe schon beides erlebt:

  • Ein Corel Draw lässt sich installieren, funktioniert dann aber nicht richtig (bzw. das OS funktioniert danach nicht mehr richtig).
  • Ein Corel Draw lässt sich zwar unter dem OS nicht installieren, funktioniert dann aber unter diesem OS trotzdem problemlos.

Letzteres klingt absurd, ist aber so: Ein X3 konnte ich unter Windows 10 nicht (neu) installieren. Ein unter Windows 7 installiertes und genutztes X3 lief aber nach einem OS-Upgrade von Win 7 auf Win 10 weiterhin problemlos auf diesem Rechner, nun unter Windows 10.

Das ist eine alte Corel-Krankheit.

Also ich kenne diese Corel-Krankheit nicht.

Gelegentliche Abstürze: Ja.
Unzureichende Abwärtskompatibilität bei neueren Versionen: Nein.

Hast Du da im Web irgendwas dazu gefunden? Wenn das eine "alte Krankheit" ist, müsste es ja auch alte Berichte dazu geben.

Möglicherweise ist es auch die Strafe dafür, dass ich Versionen (die schlechte Beurteilungen hatten) übersprungen habe.

Meinst Du, dass Verschwörungstheorien hier weiterhelfen?

Ich habe anfänglich immer auf die jeweils nächste Version geupgradet (3 > 4 > 5), später wurden die Intervalle immer größer (7 > 10 > 11 > 13 > 18). Das hat immer gut funktioniert. Abwärtskompatibilitäten sind durch die größeren Upgrade-Intervalle nicht entstanden.

Da ging es dann immer weniger um neue Funktionen des Programms sondern hauptsächlich um die Kompatibilität zum jeweiligen OS.

Aber das glaube ich nicht, da ich das Problem schon beim Umstieg von Corel 1.0 auf Corel 2 hatte (CDR 1) war übrigens grottenschlecht und stürzte regelmäßig ab. CDR 2 war da schon besser

Lassen wir mal die ganz frühen Versionen, die naturgemäß oft mit diversen Kinderkrankheiten belastet sind, außen vor.

Ich habe mit Corel Draw 3.0 begonnen; auch das stürzte gelegentlich ab. Aber damals hieß das Betriebssystem auch noch MS-DOS + Win 3.x. Und da waren Abstürze sowieso an der Tagesordnung.

Realistischerweise sollte man vielleicht die Versionen betrachten, die so ca. ab dem Jahr 2000 veröffentlicht wurden (Version 10) . Mit Windows 2000 gab's zu diesem Zeitpunkt eine halbwegs stabile OS-Version, die weniger mit Abstürzen zu tun hatte als das ganze frühere 16-Bit-Zeugs.

Wie sieht's denn mit Corel Photo-Paint aus? Hast Du damit ebenfalls solche Probleme mit der Abwärtskompatibilität?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Dass sich eine Corel-Draw-Version auf einem nicht supporteten OS installieren lässt heißt noch nicht, dass die Programme ...“

Optionen
Wie sieht's denn mit Corel Photo-Paint aus? Hast Du damit ebenfalls solche Probleme mit der Abwärtskompatibilität?

Nein. Überhaupt nicht... Thanks heaven! Denn wichtige Grafiken, die bei mir immer wieder Verwendung finden (spezielle Wurfanleitungen zu jedem Bumerang-Typ) habe ich schon früh ins jpeg-Format konvertiert und später dann auch zur Sicherheit nochmal ins pdf-Format.

Damit hat es bislang (knock on wood) noch nie Probleme gegeben.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Das wird nicht der Grund sein, denn 1. ließ es sich problemlos installieren und 2. Habe ich die komplette Corel-Suite ...“

Optionen

Achte auf die Umlaute im Text.

Z.B. unten rechts. A

Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt. (Fundstueck)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Achte auf die Umlaute im Text. Z.B. unten rechts. A“

Optionen
Achte auf die Umlaute im Text.

Stimmt. Das Problem taucht aber nur auf, wenn ich die Datei zum jpeg konvertierte. - Wenn ich sie zum pdf mache, taucht der Fehler nicht auf....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Stimmt. Das Problem taucht aber nur auf, wenn ich die Datei zum jpeg konvertierte. - Wenn ich sie zum pdf mache, taucht ...“

Optionen
Das Problem taucht aber nur auf, wenn ich die Datei zum jpeg konvertierte.

Und nur bei dieser einen Schriftart. Welche Schriftart ist das denn?

Kann eine Änderung dieser Schriftart das Problem beim JPG-Export beseitigen?

Oder gibt es dort andere Gründe für das spätere Fehlen der Umlaute?

Umlautprobleme kennt der erfahrene IT-User ja bei den unterschiedlichsten Szenarien. Hier (also beim JPG-Export aus Corel Draw heraus) habe ich sowas bisher aber noch nicht erlebt.

Beim JPG-Export leiden auch die Farbverläufe. Wie sieht die selbe Grafik denn aus, wenn Du sie statt nach JPG mal nach PNG exportierst?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Und nur bei dieser einen Schriftart. Welche Schriftart ist das denn? Kann eine Änderung dieser Schriftart das Problem ...“

Optionen

Das Fehlen der Umlaute tauchte erst auf, nachdem ich die Schriftart der alten Datei in CDR aktualisiert hatte. In der Originaldatei nicht. Aber leider habe ich im Moment keine Zeit, jetzt genau zu schauen, wo das beim Export auftaucht. Später. Aber momentan bin ich mit anderen Sachen zugeschüttet....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen