Anwendungs-Software und Apps 14.324 Themen, 71.535 Beiträge

PDF Ausdruck für Post Briefmarke

blochi1 / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe mich bei der Post angemeldet um Briefmarken selbst zu drucken.

Das klappt so weit ganz gut, nur der Druckerausdruck klappt nicht.

Ich habe mir die Etiketten von Herma No. 4200 gekauft (48,3 x 33,8 mm).

Der Seitenrand ist aber nur 8 mm breit und somit kann ich meine von der Post gesendete PDF Datei nicht richtig ausdrucken.

Ich habe nun 5 PDF Programme installiert, aber es klappt eben nicht.

Auch das umwandeln in eine DOC Datei klappt nicht, der barcode wird nicht an die richtige Stelle gebracht.

Habe an Herma geschrieben, die schreiben ich solte die Post befragen und die Post schreibt ich sollte Herma fragen.

Meine Frage ist nun , wie kann ich am Computer beim Druck eingeben das der Seitenrand nur 8 mm breit sein darf und der obere Rand 12 mm.

Gruß blochi

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 blochi1

„PDF Ausdruck für Post Briefmarke“

Optionen

Du brauchst das E-Porto Add-In von der Post. Dieses gibt es für Word und Writer.

https://www.deutschepost.de/de/i/internetmarke-porto-drucken/e-porto-add-in.html

Damit kannst Du Deine Marken mit den betreffenden Programmen bearbeiten, bevor Du sie ausdruckst und somit genau an Deine vorhandenen Etiketten anpassen.

Möglich wäre auch noch, dass Du A4-Etiketten kaufst und dann selber schneidest (was aber eher mühsam ist).

Am besten geeignet sind spezielle Etikettendrucker, die bei Bedarf auch einfach nur ein Etikett einzeln drucken können. Dann hat man im Zweifelsfall nicht so viel Abfall (kostet ja richtig Geld!).

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
blochi1 mawe2

„Du brauchst das E-Porto Add-In von der Post. Dieses gibt es für Word und Writer. ...“

Optionen

Hallo,

ich danke erst einmal für Deine Antwort.

Es werde mal Deinen Vorschlag ausprobieren, aber ich bin direkt bei der Post angemeldet und logge mich wie frolgt ein:

https://shop.deutschepost.de/shop/katalog/index.jsp

Dann wähle ich z.B. Standardbrief, dann Marken zum Druckset hinzufügen, dort wähle ich Etiketten aus z.B. Avery Zweckform usw. aber auch die Firma Herma ist dort mit der Nr. 4200 zu sehen und die haben von Allen die kleinste Ettikette.

Dann wähle ich Testdruck der PDF Datei, da klappt der Ausdruck.

Nun gehe ich auf bezahlen und bekomme anschließend den PDF von der Post, die ich dann mit der Briefmarke ausdrucke und da ist die Briefmarke nicht mehr an der richtigen Stelle.

Gruß blochi

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 blochi1

„Hallo, ich danke erst einmal für Deine Antwort. Es werde mal Deinen Vorschlag ausprobieren, aber ich bin direkt bei der ...“

Optionen
Dann wähle ich Testdruck der PDF Datei, da klappt der Ausdruck.

Wenn der Testdruck klappt, der eigentliche Ausdruck aber nicht, dann macht die Post etwas falsch.

Der Weg über die Textverarbeitung ist trotzdem der Flexibelste. Dort kannst Du noch selbst eingreifen, bei einer PDF-Datei eher nicht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 blochi1

„Hallo, ich danke erst einmal für Deine Antwort. Es werde mal Deinen Vorschlag ausprobieren, aber ich bin direkt bei der ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
blochi1 Alpha13

„Tatsächliche Größe hast du da schon aktiviert? ...“

Optionen

Hallo,

habe schon alles ausprobiert, klappt nicht.

Ich habe mir die Vorlage, die auch von der Post vorgeschlagen wurde gekauft, es sind die Etiketten von Herma 4200 (DIN 4) 4 Spalten, 8 Zeilen mit einem Seitenrand von 0,8 cm

und oben und unten 1,2 cm. Beim Ausdruck ist der Seitenrand 2,2 cm, somit ist die Briefmarke schon im 2.Feld.

Ich habe einen Epson Drucker.

Gruß Blochi

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 blochi1

„Hallo, habe schon alles ausprobiert, klappt nicht. Ich habe mir die Vorlage, die auch von der Post vorgeschlagen wurde ...“

Optionen

"Ich habe einen Epson Drucker"

Ist ne absolute Nullnummer als Antwort und da mußt du natürlich schon die genaue Druckerbezeichnung und das Betriebssystem verraten!

Irgendwie installiert Windows da z.B. oft Treiber mit Bugs und man installiert da den neuesten Treiber vom Hersteller...

bei Antwort benachrichtigen
blochi1 Alpha13

„Ich habe einen Epson Drucker Ist ne absolute Nullnummer als Antwort und da mußt du natürlich schon die genaue ...“

Optionen

Dann möchte ich mal die Nullnummer ergänzen :

Es ist der Epson 18C3D7  XP-540 und wird über WLAN betrieben.

Mein BS ist Windows 10 1809 (17763.316).

Meine Treiber lasse ich über Driver Easy suchen und gehe aber auch auf die Webseite des Herstellers, da gibt es aber im Moment nichts Neues für meinen Drucker bei Epson.

Nur mal so dazu etwas über die Etiketten.

Drucke ich über Office 2016 (Word) Etiketten aus, klappt der Ausdruck, dort ist auch die Vorlage von Herma 4200.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 blochi1

„Dann möchte ich mal die Nullnummer ergänzen : Es ist der Epson 18C3D7 XP-540 und wird über WLAN betrieben. Mein BS ist ...“

Optionen

Wenn der Testdruck funktioniert, der endgültige Ausdruck dann aber nicht, ist das kein Treiberproblem. (Genau um sowas auszuschließen ist der Testdruck ja da.)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
blochi1 mawe2

„Wenn der Testdruck funktioniert, der endgültige Ausdruck dann aber nicht, ist das kein Treiberproblem. Genau um sowas ...“

Optionen

bei m einer ersten Anfrage habe ich auch nie von einem Treiberproblem geschrieben, ich habe nur auf deine Frage der Nullnummer geantwortet. Nun habe ich alle meine Infos geschrieben-Drucker, BS, weiß aber immer noch nicht warum bei meinem Audruck die Briefmarke nicht an die richtige Stelle kommt.

Evtl noch einmal meine Anfangsfrage durchlesen, oder auch nicht.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 blochi1

„bei m einer ersten Anfrage habe ich auch nie von einem Treiberproblem geschrieben, ich habe nur auf deine Frage der ...“

Optionen
bei m einer ersten Anfrage habe ich auch nie von einem Treiberproblem geschrieben

Nein, Du nicht. Alpah 13 hat diesen Quatsch ins Spiel gebracht.

ich habe nur auf deine Frage der Nullnummer geantwortet.

das war nicht meine Frage, dass war die von Alpha13.

Evtl noch einmal meine Anfangsfrage durchlesen, oder auch nicht.

Ich habe Dir alles mitgeteilt, was ich dazu sagen kann.

Der Fehler liegt bei der Post und wenn die Dir nicht helfen wollen, kannst Du die von denen gelieferte PDF nicht benutzen. Das musst Du aber auch nicht denn Du kannst stattdessen das Word-Add-In benutzen und alles wird gut...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon blochi1

„PDF Ausdruck für Post Briefmarke“

Optionen

ich frage mich warum man sich das Gefrickel mit eigenem Ausdruck antut,
wenn man im Shop der Post ab 20,00 € die Briefmaren versandkostenfrei bestellen kann.
https://www.deutschepost.de/de.html

zudem kann  man doch Briefmarken in jeder Post-Filiale kaufen....

bei Antwort benachrichtigen
blochi1 swiftgoon

„ich frage mich warum man sich das Gefrickel mit eigenem Ausdruck antut, wenn man im Shop der Post ab 20,00 € die ...“

Optionen

Hallo,

ja, da habt Ihr Alle Recht. Es war bei mir mal ein Versuch um auch das mal auszuprobieren und weil es mal die Möglichkeit gegeben hat-einen Brief zu Hause schreiben und dann ohne zum Briefkasten zu gehen, absenden kann.

In der Regel geht das alles per E-mail und Whatsapp, aber ich probiere eben gern mal etwas aus, ich hatte mich da mal vor 13 Jahren angemeldet und dann war es in Vergessenheit geraten und nun hat es eben nicht geklappt mit diesen Ausdruck.

Alles klar, ich danke aber dennoch für die Hinweise.

gruß blochi

bei Antwort benachrichtigen
bechri blochi1

„PDF Ausdruck für Post Briefmarke“

Optionen

letterxpress.de dürfte eher für das geeignet sein, was du vorhast.

Über deren Portal/Drucktreiber ist es dir möglich, dein Word-/PDF-Dokument direkt zur Post zu geben - ohne vorher deinen Drucker bemühen zu müssen.

Eine Standardseite kostet dort inklusive Ausdrucken, couvertieren, Briefmarke, Gang zur Post nur 72ct. Also 2ct mehr als du schon für die Briefmarke zahlst. Ich selbst versende daher, wenn es sich vermeiden lässt, auf dem herkömmlichen Wege so gut wie gar keine Briefe mehr und habe mit dem DIenst gute Erfahrungen gemacht.

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 bechri

„letterxpress.de dürfte eher für das geeignet sein, was du vorhast. Über deren Portal/Drucktreiber ist es dir möglich, ...“

Optionen

Da stellt sich die Frage, wozu man heute überhaupt noch Papierbriefe verschicken sollte?

Ein Grund könnte sein, dass der Inhalt so vertraulich ist, dass man ihn mit einer gewöhnlichen E-Mail nicht verschicken darf. In einem solchen Fall wäre aber auch letterexpress.de nicht geeignet...

Also wenn schon Brief, dass "richtig". Ansonsten E-Mail...

Eine Standardseite kostet dort ... 72ct.

Lt. deren WebSite kostet sie 74ct. Das ist immer noch ziemlich günstig. (Spannend wird es, wenn die Post demnächst das Porto auf 80ct erhöht.)

https://www.letterxpress.de/

und habe mit dem Dienst gute Erfahrungen gemacht

Wie lange dauert denn die Zustellung dort üblicherweise?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
bechri mawe2

„Da stellt sich die Frage, wozu man heute überhaupt noch Papierbriefe verschicken sollte? Ein Grund könnte sein, dass der ...“

Optionen

Stimmt, mittlererweile sind es 74ct. Trotzdem unschlagbar günstig, wenn man allein schon das Material / den Drucker und die ersparte Mühe rechnet. Zustellung dauerte bei den Schreiben, in denen ich Rückmeldung über den Zugang erhielt, in etwa 2-3 Tage, das längste war einmal 4 Tage unterwegs. Hängt natürlich wie immer auch von der Post ab. Die Qualität der Ausdrucke ist super, insbesondere bei Farbdrucken. Habe bei Bewerbungen meine Unterschrift und das Bild als Grafik eingefügt und war von der Qualität überzeugt.

Heute verwende ich den Dienst regelmäßig noch für das Beantragen von Lastschrift, Kündigungen, Kommunikation mit dem Finanzamt etc. und die Briefe wurden bisher überall anstandslos akzeptiert.

Schön ist, dass man die zum "Drucken" aufgegebenen Sendungen innerhalb einer gewissen Zeit (10 Min?) noch kostenfrei stornieren kann. Und was mir letztens bei einem Fax-Dienst negativ aufgestoßen ist: Das Guthaben verfällt nicht, und man kann mittlerweile per Lastschrift bezahlen.

Was geht, mache ich per Mail, in Postsachen will ich den Dienst aber nicht mehr missen.

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 bechri

„Stimmt, mittlererweile sind es 74ct. Trotzdem unschlagbar günstig, wenn man allein schon das Material / den Drucker und ...“

Optionen
Trotzdem unschlagbar günstig, wenn man allein schon das Material / den Drucker und die ersparte Mühe rechnet.

Aber nur, wenn man nur eine Seite verschickt. Ab 2 Seiten kippt das Verhältnis wieder zugunsten der Post.

Hängt natürlich wie immer auch von der Post ab.

Wie denn das? Ich dachte, man ist damit gerade von der Post unabhängig?

Was geht, mache ich per Mail, in Postsachen will ich den Dienst aber nicht mehr missen.

Das Problem ist halt, dass man die Inhalte seiner Sendungen einer weiteren Firma zur Kenntnis gibt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
bechri mawe2

„Aber nur, wenn man nur eine Seite verschickt. Ab 2 Seiten kippt das Verhältnis wieder zugunsten der Post. Wie denn das? ...“

Optionen
Aber nur, wenn man nur eine Seite verschickt. Ab 2 Seiten kippt das Verhältnis wieder zugunsten der Post.

1 Blatt doppelseitiger Druck ist m.E. immernoch recht günstig. Mehr als 1 Blatt (2 Seiten) versende ich in der Regel nie.

Wie denn das? Ich dachte, man ist damit gerade von der Post unabhängig?

Auf den Briefen, die ich mir selbst oder Verwandten zugesandt habe, war stets eine Briefmarke der Deutschen Post aufgedruckt gewesen als Barcode. Das Geschäftsmodell liegt wohl darin, dass sie auf Grund der Versandmenge die Marken deutlich günstiger bekommen und dadurch den Versand knapp über dem Standardpreis anbieten können.

Das Problem ist halt, dass man die Inhalte seiner Sendungen einer weiteren Firma zur Kenntnis gibt.

Die Erläuterungen auf der Webseite lassen erahnen, dass Datenschutz recht hoch geschrieben wird, da es sich um einen vollautomatisierten Prozess handelt.

Soweit ich weiß kann man den Dienst selbst testen, da auf Abofallen etc bewusst verzichtet wird. Wer einen besseren und günstigeren Dienst für Briefversand kennt, darf ihn gerne nennen. In den letzten 3 Jahren habe ich keinen besseren gefunden. Auch das Wachstum spricht für sich: Die Treibersoftware wird regelmäßig verbessert und mittlerweile kann ich meine Briefe sogar plattformunabhängig über die Weboberfläche bspw. vo einem Raspberry aus versenden - ohne irgendeinen Drucker, Material, etc zu benötigen.

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 bechri

„1 Blatt doppelseitiger Druck ist m.E. immernoch recht günstig. Mehr als 1 Blatt 2 Seiten versende ich in der Regel nie. ...“

Optionen
Das Geschäftsmodell liegt wohl darin, dass sie auf Grund der Versandmenge die Marken deutlich günstiger bekommen und dadurch den Versand knapp über dem Standardpreis anbieten können.

Dementsprechend müsste der Preis bei der nächsten Portoerhöhung der Post bei letterexpress.de ebenfalls steigen.

Danke nochmal für Deine Erläuterungen.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
blochi1 bechri

„letterxpress.de dürfte eher für das geeignet sein, was du vorhast. Über deren Portal/Drucktreiber ist es dir möglich, ...“

Optionen

Hallo,

ich bin es noch einmal, der blochi.

in meiner Frage ging es nur darum, wie ich die PDF Briefmarke, die ich von der Post bekomme richtig ausdrucke.

Das war mal ein Versuch, weil ich ab und an mal ein Rezept an eine bestimmte Stelle senden muß.

In der Regel nehme ich da auch eine gekaufte Briefmarke oder wenn ich nur etwas schreiben muß dann geht das über e-mail oder Whatsapp.

gruß blochi

bei Antwort benachrichtigen