Anwendungs-Software und Apps 14.325 Themen, 71.548 Beiträge

Acronis - Dateien lassen sich nicht mehr öffnen/lesen

AML1 / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo,

kurze Vorinfo: gegen 2006 mit PC unter Windows XP Home und Acronis True Image Version 10 ein Backup auf separater Festplatte gemacht. Backup nie genutzt, reine Vorsichtsmaßnahme. Gegen etwa 2010 wurde der PC durch Anklicken einer vergifteten E-Mail total lahm gelegt. Gegen Zahlung von Bitcoins sollte ein Schlüssel gesandt werden. Nicht gemacht. Computer ausgemustert, neuen PC gekauft, hat natürlich neues Betriebssystem 7 bzw. 10. 

Jetzt, 2019, sollten von dem alten Backup die Bilddateien wieder entschlüsselt, entkomprimiert werden. Das Backup wird auf der Festplatte angezeigt, jedoch nur als eine Datei, sie lässt sich mit Acronis in der neueren Version nicht dazu bewegen, etwas mehr zu öffnen. Der grüne Fortschrittsbalken orgelt in einer Endlosschleife.

Meine Frage: weiß jemand, ob die Datei nur mit der alten True Image Vers. 10 und einem alten Betriebssystem geöffnet werden kann? Es sind nur Backups und keine Abbilder von geklonten, ganzen Platten.

Danke für Tipps..

AL

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen AML1

„Acronis - Dateien lassen sich nicht mehr öffnen/lesen“

Optionen

Man kann aktuelle tib-Dateien mit dem Windows Explorer öffnen.

Ob das jetzt hilft, weiß ich nicht.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Man kann aktuelle tib-Dateien mit dem Windows Explorer öffnen. Ob das jetzt hilft, weiß ich nicht.“

Optionen
Man kann aktuelle tib-Dateien mit dem Windows Explorer öffnen.

Aber sicher nur, wenn ATI installiert ist, oder?

Und dann stellt sich natürlich trotzdem wieder die Frage nach der benötigten ATI-Version.

Und 'ne aktuelle TIB-Datei hat der Fragesteller sowieso nicht, seine ist zehn Jahre alt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Aber sicher nur, wenn ATI installiert ist, oder? Und dann stellt sich natürlich trotzdem wieder die Frage nach der ...“

Optionen
Aber sicher nur, wenn ATI installiert ist, oder?

Nein.

Doppelklicken und mit Explorer öffnen. Notfalls anlicken: immer mit Explorer öffnen.

Das geht auch schneller als mit ATI.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Nein. Doppelklicken und mit Explorer öffnen. Notfalls anlicken: immer mit Explorer öffnen. Das geht auch schneller als ...“

Optionen

Wow, das hätte ich auch gern...

Ich kann hier weder unter Windows 7 noch unter Windows 10 eine TIB-Datei im Windows-Explorer öffnen.

Welche Windows-Version (und welche Build) verwendest Du dafür?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Wow, das hätte ich auch gern... Ich kann hier weder unter Windows 7 noch unter Windows 10 eine TIB-Datei im ...“

Optionen

Die letzte, die im Oktober rausgekommen ist. (1809 - 17763.316)

Ich klicke die Datei aus dem TotalCommander raus doppelt an.

Da ich schon mal den Explorer dafür eingestellt habe, öffnet er die Datei auch.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Die letzte, die im Oktober rausgekommen ist. 1809 - 17763.316 Ich klicke die Datei aus dem TotalCommander raus doppelt an. ...“

Optionen

Dann wird's wohl der TotalCommander sein, der die TIB-Datei öffnet.

Ich habe auch die 1809, allerdings im Moment noch Build 17763.253, und deren Windows-Explorer öffnet keine TIB-Dateien.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Dann wird s wohl der TotalCommander sein, der die TIB-Datei öffnet. Ich habe auch die 1809, allerdings im Moment noch ...“

Optionen
Dann wird's wohl der TotalCommander sein, der die TIB-Datei öffnet.

Nein.

Das ist definitiv der Explorer.

Im TC habe ich ein Kontext-Menü, da kann ich die Datei mit ATI mounten oder validieren.

Mach auf die *,tib ein Rechtsklick und dann "Öffnen mit..."

Dann mit Explorer öffnen anklicken.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Nein. Das ist definitiv der Explorer. Im TC habe ich ein Kontext-Menü, da kann ich die Datei mit ATI mounten oder ...“

Optionen
Mach auf die *,tib ein Rechtsklick und dann "Öffnen mit..." Dann mit Explorer öffnen anklicken.

Das führt zu dieser Meldung:

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das führt zu dieser Meldung:“

Optionen

Genau so ist das, der Explorer für alles, wäre auch zu einfach.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Das führt zu dieser Meldung:“

Optionen

Jetzt könnte der Spruch von dem versifften Computer kommen. ;O)

Dann müsstes Du vielleicht mal die ganzen Standard-Apps zurücksetzen und dann neu probieren.

Früher konnte man im Explorer irgendwo die Dateitypen zuordnen. Wo das heute ist, weiß ich nicht.

Vielleicht gibt es da auch Sicherheitseinstellungen.

Bei mir haben System und Admin Vollzugriff.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Jetzt könnte der Spruch von dem versifften Computer kommen. O Dann müsstes Du vielleicht mal die ganzen Standard-Apps ...“

Optionen
Früher konnte man im Explorer irgendwo die Dateitypen zuordnen.

Das hat sich nie geändert, das ist also auch heute noch so.
Aber dafür müssen auch die entsprechenden Programme installiert sein.

Also, checke mal Deinen eigenen Computer.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Das hat sich nie geändert, das ist also auch heute noch so. Aber dafür müssen auch die entsprechenden Programme ...“

Optionen

Die *.tib hat bei mir keine Zuordnung zu einem Programm.

Windows ist eben halt doof.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Die .tib hat bei mir keine Zuordnung zu einem Programm. Windows ist eben halt doof.“

Optionen
Windows ist eben halt doof.

Das sehe ich jetzt nicht so...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Das sehe ich jetzt nicht so...“

Optionen

Ich habe das gefunden:

Auf einem Rechner wo Acronis installiert ist kannst du die einfach im Explorer öffnen und ähnlich wie bei Zip-Dateien drin browsen, Dateien/Ordner rauskopieren usw. Außer beim Installieren von Acronis wurde die Shellerweiterung (oder so ähnlich heißt die Komponente) bewußt abgewählt.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Ich habe das gefunden: Auf einem Rechner wo Acronis installiert ist kannst du die einfach im Explorer öffnen und ähnlich ...“

Optionen
Auf einem Rechner wo Acronis installiert ist kannst du die einfach im Explorer öffnen

Genau das hatte ich 14:48 Uhr geschrieben...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Ich habe das gefunden: Auf einem Rechner wo Acronis installiert ist kannst du die einfach im Explorer öffnen und ähnlich ...“

Optionen

Das mag sein, kann ich nicht verifizieren.
Im normalen Explorer geht es jedenfalls nicht.

Aber könnte man diese Erweiterung evtl. nachinstallieren, ohne Acronis auf dem Rechner?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Das mag sein, kann ich nicht verifizieren. Im normalen Explorer geht es jedenfalls nicht. Aber könnte man diese ...“

Optionen
Aber könnte man diese Erweiterung evtl. nachinstallieren, ohne Acronis auf dem Rechner?

Ich glaube nicht.

Aus dem Netz:

Auf einem Rechner wo Acronis installiert ist kannst du die einfach im Explorer öffnen und ähnlich wie bei Zip-Dateien drin browsen, Dateien/Ordner rauskopieren usw. Außer beim Installieren von Acronis wurde die Shellerweiterung (oder so ähnlich heißt die Komponente) bewußt abgewählt.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Ich glaube nicht. Aus dem Netz: Auf einem Rechner wo Acronis installiert ist kannst du die einfach im Explorer öffnen und ...“

Optionen
Außer beim Installieren von Acronis

Ja, aber deswegen werde ich Acronis nicht wieder installieren und auf dem Rechner belassen. Nach der ersten Installation und dem Erstellen der Notfallmedien, habe ich das Programm deinstalliert.
So ein Programm will man ja im Prinzip überhaupt nicht benötigen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hatterchen1

„Ja, aber deswegen werde ich Acronis nicht wieder installieren und auf dem Rechner belassen. Nach der ersten Installation ...“

Optionen

Du kommst ja auch von der Notfall-CD auf die Daten.

Und wie oft braucht man das?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 pappnasen

„Du kommst ja auch von der Notfall-CD auf die Daten. Und wie oft braucht man das?“

Optionen

Bis heute, nie!Lächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Bis heute, nie!“

Optionen

Das Problem des Threadstarters ist doch, dass er ATI seinerzeit überhaupt für die Sicherung seiner eigenen Dateien benutzt hat. (Dagegen "wehrt" sich ATI zwar zunächst nicht wirklich, aber es ist eigentlich die falsche Software dafür.)

Ich verwende ATI ausschließlich für die Sicherung meiner Systempatition, es geht dort also nie um "eigene Dateien" etc. sondern immer nur um Programme und deren "Beiwerk".

Hat man irgendwann die nächste Rechnergeneration angeschafft und eingerichtet, interessieren die Images der Systempartitionen vorheriger Rechnergenerationen (die man wahrscheinlich längst entsorgt hat) nicht mehr. Diese Images können also mit entsorgt werden.

Eigene Dateien sichere ich permanent mit irgendwelchen anderen Backup-Programmen (bevorzugt ROBOCOPY) aber nie mit ATI.

Diese Backups können auch mal langfristig archiviert werden und interessieren evtl. auch noch, wenn schon die über- oder überübernächste Rechnergeneration in Betrieb ist. Dann kann ich aber auch mit dem jeweiligen Dateimanager direkt drauf zugreifen (wenn's sein muss auch auf einem ganz anderen Betriebssystem) und muss nicht mehr drüber nachdenken, mit welcher Version einer früheren proprietären Image-Software die Sicherung wohl entstanden sein mag und wie ich diese jetzt wieder zum Laufen kriege.

Aber genau um Letzteres geht es jetzt hier.

Natürlich sollte man immer Rettungsdatenträger (oder eben die Installationsdateien) der jeweils früher verwendeten Image-Software-Version aufbewahren, so lange man solche Images noch nutzen möchte. Im Zweifel braucht man dann aber auch noch alte Hardware und dafür geeignete OS-Versionen, um diese alte Software zum Laufen zu bekommen...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das Problem des Threadstarters ist doch, dass er ATI seinerzeit überhaupt für die Sicherung seiner eigenen Dateien ...“

Optionen
Jetzt, 2019, sollten von dem alten Backup die Bilddateien wieder entschlüsselt, entkomprimiert werden.
Das Problem des Threadstarters ist doch, dass er ATI seinerzeit überhaupt für die Sicherung seiner eigenen Dateien benutzt hat.

Und das ist in meinen Augen absoluter Unsinn, genau so das Verschlüsseln von Pipifax-Dateien, Ordnern und Laufwerken.
Da machen sich die Jungs einen wahnsinnigen Kopf um alles zu verstecken, um dann nach über 10 Jahren andere Leute mit ihren Problemen wuschig zu machen.

AML hat möglicherweise auch seinen Trojaner neu gestartet.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
AML1 hatterchen1

„Und das ist in meinen Augen absoluter Unsinn, genau so das Verschlüsseln von Pipifax-Dateien, Ordnern und Laufwerken. Da ...“

Optionen

VerlegenCool, haha, hier ging es nicht darum, etwas zu verstecken. Der Besitzer der diversen PCs wollte seinerzeit nur seine Daten auf so wenig Platz und so einfach wie möglich sichern. Zu jener Zeit gab es HDs noch nicht für "ein paar Groschen". Jetzt möchte der verrentete Besitzer in alten Erinnerungen schwelgen und dachte dabei, dass er seinerzeit alles richtig gemacht hätte. Ist wohl eine Fehleinschätzung.

Der versiffte PC steht eingepackt in irgendeiner Ecke und wartet auf die Verschrottung.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 AML1

„, haha, hier ging es nicht darum, etwas zu verstecken. Der Besitzer der diversen PCs wollte seinerzeit nur seine Daten auf ...“

Optionen

Es gibt da eine Kompatibilitätsliste von Acronis:

https://kb.acronis.com/de/content/20414

Uneingeschränkt scheint das heute fast nicht mehr möglich, außer mit Acronis Backup 11.5 (Acronis Backup & Recovery 11.5).

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
AML1 mawe2

„Das Problem des Threadstarters ist doch, dass er ATI seinerzeit überhaupt für die Sicherung seiner eigenen Dateien ...“

Optionen

das mag für heutige oder zukünftige Sicherungen alles richtig sein. Ändert aber nichts daran, dass man sich heute mit den alten Sicherungsmethoden herumschlagen muss. Wahrscheinlich muss ich mal versuchen, einen älteren PC oder Laptop im Bekanntenkreis zu bekommen, eine ältere ATI darauf zu installieren und dann einen neuen Versuch zu machen. Mit dem Explorer geht es zurzeit, wie vorgeschlagen, nicht.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 AML1

„das mag für heutige oder zukünftige Sicherungen alles richtig sein. Ändert aber nichts daran, dass man sich heute mit ...“

Optionen
Ändert aber nichts daran, dass man sich heute mit den alten Sicherungsmethoden herumschlagen muss.

Das ist mir schon klar.

Trotzdem galten die grundsätzlichen Überlegungen, die ich erwähnt habe, schon immer. Eine Sicherung ist nur dann etwas Wert, wenn man auch die Mittel zur Verfügung hat, später wieder darauf zugreifen zu können. Und das setzt eben Hard- und Software voraus, mit denen das geht.

Wahrscheinlich muss ich mal versuchen, einen älteren PC oder Laptop im Bekanntenkreis zu bekommen, eine ältere ATI darauf zu installieren und dann einen neuen Versuch zu machen.

So ungefähr würde ich da auch rangehen.

Mit dem Explorer geht es zurzeit, wie vorgeschlagen, nicht.

Nein, natürlich nicht.

Es würde mich auch sehr wundern, wenn man hier komplett ohne ATI zum Ziel kommen würde!

Viel Erfolg!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
AML1 mawe2

„Das ist mir schon klar. Trotzdem galten die grundsätzlichen Überlegungen, die ich erwähnt habe, schon immer. Eine ...“

Optionen

Problem gelöst, alten Laptop gefunden mit Windows 8 und ATI 10, alle Dateien lassen sich aufblättern. Bilder werden jetzt normal, "ungepresst", auf anderer Festplatte gesichert. Wenn der Eigentümer will, kann er davon eine einfache Sicherung auf eine zweite HD machen und die Sache ist erledigt.

Danke an alle für die guten Ratschläge.

AML

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso AML1

„Acronis - Dateien lassen sich nicht mehr öffnen/lesen“

Optionen

Meines Wissens kann man *.tib-Dateien nur mit Acronis selber öffnen.

Das direkte Öffnen per Explorer funktioniert also nur, wenn ATI auch installiert ist, denn dann klappt das mit dem Zuordnen des Explorers oder dem Mounten als zusätzlichem Laufwerk.

Ohne Hilfsmittel guckt man da auch bei aktuellen Windows in die Röhre. Du kannst also nur eines der kostenlosen Versionen von Seagate/WD/Sandisk herunterladen und nutzen, falls Du so eine Platte im System hast.

Bin mir jetzt gerade nicht im Klaren, ob man auch per Live-Medium *.tib-Dateien einbinden bzw. Daten daraus extrahieren kann. Müsste ich glatt mal testen.

https://forum.acronis.com/forum/deutsches-acronis-forum-fur-privatanwender/ansehen-offnen-des-backups-tib-datei

https://forum.acronis.com/forum/acronis-true-image-2016-forum/openingmounting-tib-files-without-trueimage

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen