Allgemeines 21.980 Themen, 148.536 Beiträge

KI als Hilfe um nicht wegen (nicht)-Gendern angemacht bzw. kritisiert zu werden?

Xdata / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

hi

Durch die Medien gehen ja immer mehr Berichte geperrt zu werden oder gar der Verbreitung von Hass bezichtigt zu werden falls, auch nur die geringste Kritik gegen das Gendern geäußert wird.

Dabei haben  die Kritiker fast nie etwas gegen geschlechtergerechte Sprache sondern gegen deren aktuell suboptimale Umsetzung!

Es geht auch "ohne" Asterixe Doppelpunkte oder den natürlichen Sprachfluss unterbrechende Pausen zu Machen.

Eine KI könnte auf Anweisung jeden Text geschlechtergerecht so umschreiben um möglicht wenig Asterixe Doppelpunkte oder Pausen zu machen ..

In  Bayern wurde in der Schule  das Gendern wohl  anscheinend teilweise verboten?

Eine Lehrerin hat sich darüber durchaus zu Recht aufgeregt,
sollte sich aber klarmachen: Doppelpunkte und Asterixe sind Signalzeichen die in höchst suggestiver Weise in jedem Text auffallen .. Bei Sprache und Rede ist es aber ungemein auffallend wie der natürliche Verlauf durch die Pausen laufend unterbrochen wird .. Eine ganz objektive physikalische Tatsache.

Eins spricht aber ganz klar für eine geschlechterneutrale Sprache -- Die AFD ist dagegen .......

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Xdata „KI als Hilfe um nicht wegen (nicht)-Gendern angemacht bzw. kritisiert zu werden?“
Optionen

Wie müsste denn eine "optimale Umsetzung" aussehen? Aktuell sieht man es teilweise, dass im selben Kontext, sogar im selben kurzen Text, oder in Extremfällen sogar schon mal im selben Absatz, drei verschiedene Variante (zusätzlich zum grammatikalischen generischen Maskulinum) von Genderschreibweise verwendet werden. Am besten noch in Kombination mit wechselnder Sie und Du-Anrede. Gerade eine solche Inkonsistenz stört den Lesefluss doch erheblich. Und die Informationsdichte sinkt dadurch tendenziell auch, was z.B. Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit benachteiligen könnte (die Texte nur mit Hilfsmitteln ohnehin nur langsamer erfassen können).

Eine KI könnte auf Anweisung jeden Text geschlechtergerecht so umschreiben um möglicht wenig Asterixe Doppelpunkte oder Pausen zu machen ..

Meinst Du im Sinne von Schreibweisen mit Spezialzeichen entfernen, Schreibweisen vereinheitlichen, oder Texte mit generischem Maskulinum automatisch anpassen? Letzteres wird nicht allgemein Funktionieren, weil sich das ohne weitere Informationen nicht eindeutig entscheiden lässt.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Wie müsste denn eine optimale Umsetzung aussehen? Aktuell sieht man es teilweise, dass im selben Kontext, sogar im selben ...“
Optionen

Ein schönes Thema, wenn man in einer Welt des Einklangs keine weitere Beschäftigung findet.

Ich präferiere eine KI, die die Bekloppten dieser Welt aussortiert und jeglichen öffentlichen Ämtern enthebt.
Eine Kontinuität in der Sprache und deren Schriftform kann es nicht geben, aber so ein Theater wie damit im deutschsprachigen Raum betrieben wird ist der Akzeptanz letztendlich abträglich.

Deutsch 6, setzen...Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Karl73 hatterchen1 „Ein schönes Thema, wenn man in einer Welt des Einklangs keine weitere Beschäftigung findet. Ich präferiere eine KI, die ...“
Optionen
Ich präferiere eine KI, die die Bekloppten dieser Welt aussortiert und jeglichen öffentlichen Ämtern enthebt.

Sehr gerne. Allerdings muss es dann auch Leute geben, die definieren, was bekloppt ist und was nicht. Und ab dem Punkt wird es gefährlich...

Gruß, kral

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Karl73 „Sehr gerne. Allerdings muss es dann auch Leute geben, die definieren, was bekloppt ist und was nicht. Und ab dem Punkt ...“
Optionen

Oder die KI entscheidet auf Datenbasis ganz alleineUnschuldig

Nur nicht so seltendämlich wie bei psyschologischen Tests oder vielen Pisa Fragen die laut einiger Mathematiker nicht selten unexakt und uneindeutig gestellt sind.

Kommt Pisa von piesacken?Reingefallen

bei Antwort benachrichtigen
Xdata hatterchen1 „Ein schönes Thema, wenn man in einer Welt des Einklangs keine weitere Beschäftigung findet. Ich präferiere eine KI, die ...“
Optionen

Cool Eine bestechende Idee - nur sind dann kaum noch welche übrig Zwinkernd
-- die sind dann aber um so besser ..

Solange es nicht strafbar  wirdnicht zu Gendern  ist ausgeglichene Sprache zwischen Mann und Frau eine gute Sache.

Die Rechtschreibung wurde doch schon mal geändert ..
Mein Hund tut mir Leid - statt vorher mein Hund tut mir leid.

Gämse statt Gemse, aufwändig statt aufwendig . (Damit es noch schwerer wird wenn ein Linux vom USB Stick am  Anfang auf US Keyboard eingestellt ist.)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ein schönes Thema, wenn man in einer Welt des Einklangs keine weitere Beschäftigung findet. Ich präferiere eine KI, die ...“
Optionen
Eine Kontinuität in der Sprache und deren Schriftform kann es nicht geben, aber so ein Theater wie damit im deutschsprachigen Raum betrieben wird ist der Akzeptanz letztendlich abträglich.

Volle Zustimmung. Und ich mache einen großen Haufen auf's Gendern. Wenn ich deswegen irgendwo gesperrt werde, soll es mir Recht sein, denn dann bin ich dort auch nicht zu Hause. Ich möchte reden können, wie mir der Schnabel gewachsen ist und nicht ständig auf der Hut sein und meinen Redefluss zerhacken müssen.

Wer mir deshalb unterstellt, dass ich frauen/schwulen/dirvers-feindlich bin, kennt mich eben nicht oder will mich nicht kennen. Also, was solls.

Wenn ich irgendjemandem gegenüber feindlich eingestellt bin, dann den selbsternannten Tugendwächtern dieser Welt, die den Rest der Welt drangsalieren; der übertriebenen politischen Korrektheit, die sich immer breiter macht.

Dafür dann eine KI einsetzen, um diesen Wächtern gerecht zu werden? Ich fürchte, dass man damit die KI beleidigen könnte..... Unschuldig Zwinkernd

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Karl73 winnigorny1 „Volle Zustimmung. Und ich mache einen großen Haufen auf s Gendern. Wenn ich deswegen irgendwo gesperrt werde, soll es mir ...“
Optionen
Wenn ich irgendjemandem gegenüber feindlich eingestellt bin, dann den selbsternannten Tugendwächtern dieser Welt, die den Rest der Welt drangsalieren; der übertriebenen politischen Korrektheit, die sich immer breiter macht.

Volle Zustimmung.

Gruß, Karl

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Borlander „Wie müsste denn eine optimale Umsetzung aussehen? Aktuell sieht man es teilweise, dass im selben Kontext, sogar im selben ...“
Optionen

Gemeint Ist - Text so umzuschreiben um möglichst wenig der höchst suggestiven Asterixe oder Doppelpunkte usw. zu  verringer: Etwa statt " Das hätte man verhindern können ":
"Das hätte verhindert werden können"

Hier auf Nickles versuche ich das schon teilweise, gesprochen gelingt es eher nicht da dann doch  "man" durchkommtReingefallen

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Xdata „Gemeint Ist - Text so umzuschreiben um möglichst wenig der höchst suggestiven Asterixe oder Doppelpunkte usw. zu ...“
Optionen
Das hätte man verhindern können

man <> Mann !

Das ist also kein Genderthema...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „man Mann ! Das ist also kein Genderthema...“
Optionen
man <> Mann ! Das ist also kein Genderthema...

Abwarten.... Irgendwann merkt das so ein Tugendwächter auch noch, brandmarkt das als frauenfeindlich/frauenignorierend und schreit nach Gleichbehandlung.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Abwarten.... Irgendwann merkt das so ein Tugendwächter auch noch, brandmarkt das als frauenfeindlich/frauenignorierend ...“
Optionen
und schreit nach Gleichbehandlung

Wer schreit hat Unrecht...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Xdata „Gemeint Ist - Text so umzuschreiben um möglichst wenig der höchst suggestiven Asterixe oder Doppelpunkte usw. zu ...“
Optionen
Das hätte man verhindern können ": "Das hätte verhindert werden können"

Wenn man sich nicht daran stört, kommt Mann, Frau, divers oder alles zusammen, dann in die HölleLachend

(Vergessen du musst, was früher du gelernt. yoda)

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „Gemeint Ist - Text so umzuschreiben um möglichst wenig der höchst suggestiven Asterixe oder Doppelpunkte usw. zu ...“
Optionen
möglichst wenig der höchst suggestiven Asterixe

Was hat der arme Asterix denn jetzt verbrochen, dass auf eingeprügelt wird? Lass das bloß den Obelix nicht hören; das gibt Ärger!!! Unschuldig Duckunnwech! - "scnr" Zwinkernd

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Was hat der arme Asterix denn jetzt verbrochen, dass auf eingeprügelt wird? Lass das bloß den Obelix nicht hören das ...“
Optionen

Cool Erst jetzt gesehen .. in diesem Kontext, also der der Asterix und Obelix Bücher  oder Filme sind Obelixe und Asterixe natürlich willkommen Lächelnd.

Am besten ist der wo Obelix das ganze umfangreiche Essen von Manekenpix schafft

-- und sich hinterher beschwert bei der Vorspeise sitzen gelassen worden zu sein ..Unschuldig.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Xdata „KI als Hilfe um nicht wegen (nicht)-Gendern angemacht bzw. kritisiert zu werden?“
Optionen
sollte sich aber klarmachen: Doppelpunkte und Asteriske sind Signalzeichen die

Sternchen (Schriftzeichen) oder Asterisk   Zitat:

Das Sternchen, auch der Stern, Asteriskus oder Asterisk [...]
von spätlateinisch asteriscus, von altgriechisch ἀστερίσκος asterískos, „Sternchen“)

Schadet nichts, wenn man das weiß.
Genau so: Schadet nichts, wenn man das nicht weiß.

Kann gegen doofe Sprüche helfen.

Habe ich auch jetzt erst nachgeschaut, keine Kentnisse alter Sprachen.(als einzige in meiner Familie...)

Asterisk -*

bei Antwort benachrichtigen